Studenten bzw. Sprach-Visum

Studentenvisa


Eine Möglichkeit der Einreise einer Filipina nach Deutschland ist das so genannte Studentenvisum.

Die Bearbeitungszeit ab dem Zeitpunkt an dem man anfängt sich um die Papiere zu kümmern bis zur Erteilung des Visas beträgt i.M. 6 – 10 Wochen (max. 3 Monate) bei exakter Vorgehensweise. Um an das Visum zu gelangen, sind die nachfolgenden Punkte zu beachten, wobei man hier drei Formen unterscheiden sollte.

1. Studentenvisum, mit ausreichend vorhandenen Deutschkenntnissen und direkter Anmeldung bei der deutschen Universität oder zum Studienkolleg
2. Studentenbewerbervisum für Deutschkurs mit anschließendem Studium
3. Studentenvisum für Deutschkurs

Alle drei Formen des Studentenvisums sind zustimmungspflichtig, wenn gegen die Person in Deutschland nichts vorliegt. Das bedeutet, wenn das Ausländeramt zustimmt und alle Voraussetzungen von Deutschland aus gegeben sind, sollte die Deutsche Botschaft das Visum erteilen.

Bei den drei Formen des Studentenvisums gibt es bestimmte Voraussetzungen. Für 1. und 2. muss man auf den Philippinen mindestens zwei Jahre lang „erfolgreich“ an einem College/Universität studiert haben. Besser ist ein abgeschlossenes Studium (Bachelor) 3-jähriges oder 4-jähriges Studium. Auch ein 2-jähriges Studium auf den Philippinen berechtigt zum Studium in Deutschland mit vorherigem Besuch des Studienkollegs. Da es sehr unwahrscheinlich ist, dass eine Filipina schon genügend Deutsch kann wird auf die erste Form hier nicht weiter eingegangen. Die Regel wird wohl sein, dass sie noch deutsch lernen muss. In diesem Fall ist ein „Studentenbewerbervisum für einen Deutschkurs mit anschließendem Studium“ zu beantragen. Sollte die Filipina auf den Philippinen noch nicht studiert haben, kann die dritte Form „Studentenvisum für Deutschkurs“ beantragt werden. Ich denke, dass aber hier mindestens die abgeschlossene High School notwendig ist (meine persönliche Einschätzung), in diesem Fall wird dann in Deutschland nur ein Deutschkurs besucht und nicht an einer Uni studiert.

Hier nun im folgenden die genaue Vorgehensweise mit allen benötigten Papieren zur Beantragung des Visums:

Dies ist erst mal die Anleitung der Botschaft, (mit Anmerkungen von mir in Kursivschrift) danach meine zusätzliche Erklärung.

Folgende Unterlagen sind als Originale oder amtlich beglaubigte Fotokopien einzureichen:

• Antragsformular (3-fach; nur das Formular der Botschaft verwenden!). Das Formular kann auf deutsch oder Englisch ausgefüllt werden.

• gültiger philippinischer Reisepass. Der Pass muss vom Inhaber unterschrieben sein.

• Verpflichtungserklärung des in Deutschland lebenden Sponsors, nicht älter als 6 Monate. Akzeptiert wird:
• das bundeseinheitliche Formular mit erfolgter Bonitätsprüfung durch die Ausländerbehörde oder
• eine formlose Verpflichtungserklärung des Sponsors mit beglaubigter Unterschrift und Einkommensnachweisen des Sponsors

(besser das Formular des Ausländeramtes verwenden)

• Wenn das Studium z.B. durch die Eltern auf den Philippinen finanziert wird - "Selbstzahler": Nachweis über ein Guthaben in Höhe von Euro 6.500,- auf einem deutschen Konto; das Konto muss mit einem Sperrvermerk versehen sein.

• Zulassungsbescheid für eine deutsche Universität oder Fachhochschule.

• Qualifikationsnachweise: Abschlusszeugnisse High-School und College von einer philippinischen Hochschule; der Antragsteller muss zwei Jahre auf den Philippinen studiert haben. (gilt nur wenn an einer deutschen Hochschule studiert werden soll)

• Zeugnis über Deutschkenntnisse: Falls es sich nicht nachweislich um ein englischsprachiges Studium handelt, sollten Sie über Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau der DaF (Deutsch als Fremdsprache) Grundstufe II (400 Stunden) verfügen als Ausgangsbasis für einen möglicherweise notwendigen weiteren Deutschkurs in Deutschland. Allen zukünftigen Studenten wird dringend empfohlen, ein Maximum an Deutschkenntnissen bereits vor der Ausreise nach Deutschland zu erwerben.

Hier hat die Botschaft schon recht, doch wer hat schon Deutschkenntnisse oder die Möglichkeit einen immens teuren Deutschkurs auf den Philippinen zu besuchen? Deshalb „Deutschkenntnisse“ sind keine zwingende Voraussetzung für die Erteilung des Visas.

Wenn man dann in Deutschland ist und genügend Deutsch kann und nun studieren will, braucht man für das Studienkolleg in der Regel die Deutschkenntnisse: Zertifikat Deutsch als Fremdsprache oder Grundstufe III (etwas unterschiedlich je nach Schule), für die Direktzulassung zur DSH-Prüfung (Deutsche Sprachprüfung zum Hochschulzugang) muss man die DaF/Mittelstufe I/II (je nach Schule) haben. Es gibt noch einige Alternativen.

Alternativen zur DSH
Bei Nachweis eines dieser Zeugnisse ist keine DSH mehr erforderlich.
- Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz (Zweite Stufe)
- Kleines Sprachdiplom des Goethe-Instituts
- Großes Sprachdiplom des Goethe-Instituts
- Zeugnis der Zentralen Oberstufenprüfung (ZOP) des Goethe-Instituts
- Zeugnis über die bestandene PNdS-Prüfung (Prüfung zum Nachweis Deutscher Sprachkenntnisse - alte Prüfung zum Zugang zur Uni)


Ok weiter im Text:

• Tabellarischer Lebenslauf beginnend mit dem High School Abschluss. Auch Zeiten, in denen Sie weder studiert noch gearbeitet haben, müssen aufgeführt werden.

Falls Sie vor dem Studium zunächst einen Deutschkurs in Deutschland besuchen wollen, wird ferner benötigt:

• Anmeldebestätigung zum Kurs.
• Nachweis über die Bezahlung des Kurses.

Alle Unterlagen sind im Original bzw. als beglaubigte Kopien mit zwei zusätzlichen Sätzen Fotokopien abzugeben. Die Originale werden dem Antragsteller nach erfolgter Visaerteilung ausgehändigt und sind von diesem auf der Reise mitzuführen.

In Einzelfällen kann die Vorlage weiterer Dokumente erforderlich sein. Dies wird Ihnen von unserem Schalterpersonal mitgeteilt.

Bearbeitungsdauer:
Der Antrag mit den vollständigen Unterlagen sollte mindestens zwei Monate vor beabsichtigter Ausreise bei der Botschaft vorliegen. Im Verfahren sind Behörden in Deutschland zu beteiligen.

Hiermit ist das Ausländeramt gemeint, wenn man, wie nachfolgend beschrieben, eine Zustimmung per Fax durch die Ausländerbehörde bekommt, dann kann die Zeit drastisch reduziert werden.


OK nun zur Erklärung, die Regel wird sein, dass man erst Deutsch lernen muss, deshalb ist eine Anmeldung an einer deutschen Hochschule (vorab!) nicht notwendig, man kann sich eine Hochschule aber schon mal aussuchen und den Namen nennen. Die Anmeldung kann dann später von Deutschland aus erfolgen. Also die Filipina benötigt alle Abschluss-Zeugnisse (Transcript of Records, Diplomas) der High School und des Colleges. Diese sind nach Deutschland mitzubringen.

Genaue Vorgehensweise in Stichworten:

• Filipina besorgt Reisepass

• Filipina schickt oder faxt Kopie des Reisepasses nach Deutschland

• Filipina besorgt NBI-Clearance (Polizei-Führungszeugnis im Hometown) auch zur Botschaft mitbringen

• Der Einladende geht mit der Kopie des Passports zum Ausländeramt und sagt er wolle die Person einladen und bittet schon mal um Überprüfung der Filipina

• Gleichzeitig besorgt er beim Ausländeramt die Verpflichtungserklärung (hier sind Einkommensnachweise notwendig)

• Der Einladende kümmert sich um Anmeldung eines Deutschkurses (min 18 Wochenstunden!)

• Anmeldebestätigung und Quittung über bezahlten Deutsch-Kurs zur Filipina schicken

• Der Einladende besorgt Krankenversicherung und schickt die Versicherungs-Bestätigung zur Filipina

Beispiel für günstige und gute Auslandskrankenversicherung

• Der Einladende bucht einen Flug für die Filipina MNL-FRA-MNL (Hin- und Rückflug!) und schickt die Buchungsbestätigung zur Filipina

• Alle Papiere gleich im Original und zwei Kopien zur Filipina schicken (per UPS, DHL, Post-Express etc.)

• Parallel lässt sich die Filipina telefonisch bei der Botschaft einen Termin für die Beantragung des Visums geben (kann manchmal bis zu 4 Wochen dauern, also lieber früher als später anrufen.

• Kopien der Papiere für den Deutschkurs, die Versicherungsbestätigung, und die Flugbuchungsbestätigung zum Ausländeramt schicken oder bringen

• Zur gleichen Zeit besorgt Filipina beim NSO in Manila eine auf Sicherheitspapier (SECPA-Paper) ausgestellte Geburtsurkunde
NSO National Statistics Office
Civil Registry Division – Vibal Building
Corner EDSA and Times Street
West Triangle
Quezon City, Metro Manila
Tel. 926-7274, -7294,

• Filipina erstellt einen Lebenslauf, (tabellarisch) und bringt ihn zur Botschaft mit

• Filipina holt sich Visumantragsformular für Studentenvisum (3-mal) bei der Deutschen Botschaft und füllt es aus (kein anderes Formular verwenden!)

Im Studentenvisumsantragsformular ist folgendes besonders anzugeben:

[VISA für Deutschkurs mit anschliessendem Studium]
means VISA for German course with Study afterwards

oder nur
(Visa für Deutschkurs)
means Visa for German Course

je nachdem für was das Visum beantragt werden soll

... weiter im Text
• Filipina geht mit allen Papieren und Passport (alle im Original oder beglaubigte Kopie und zusätzlich zwei Kopien) zur Botschaft und beantragt das Visa

• Die Botschaftsangestellten werden aus den Papieren die heraussuchen, die sie benötigen, ggfs. bekommt man Papiere zurück.

• Der Einladende geht in Deutschland zum Ausländeramt und bittet um Zustimmung der Anfrage durch die Deutsche Botschaft per Fax, wenn die Anfrage da ist. Das kostet eine Gebühr von 5 €. Eine Vorabzustimmung ist bei einem Studentenvisumsantrag nicht möglich.

• Filipina macht bei irgend einem Medical Center einen Medical Check Up und läßt sich ein Medical Certificate ausstellen, alle Medical Check Up Center wissen, welche Untersuchungen nötig sind um ausreisen zu können.

• Nach etwa zwei bis drei Wochen nach der Beantragung beim Ausländeramt nachfragen ob die Botschaft die Anfrage geschickt hat, dann die Filipina ein paar Tage nachdem das Ausländeramt die Zustimmung zur Botschaft gefaxt hat zur Botschaft schicken, mitzunehmen ist dann noch mal der Reisepass, die NBI-Clearance, Ticket oder Flugbuchungsbestätigung für den Flug und das Medical Check-Up Certificate. Das Visa gibt’s dann am gleichen Tag oder am darauf folgenden Tag.

• In der Regel benachrichtigt die Botschaft die Filipina per Snail-Mail, dass das Visum zur Abholung bereit steht, das dauert aber unter Umständen etliche Wochen in die Provinz, deshalb kann die Filipina schon ein paar Tage nach der Zustimmung des Ausländeramtes per Fax an die Botschaft zur Botschaft gehen. Manchmal wird die Benachrichtigung auch per Telefon gemacht. Die Botschaft benachrichtigt in der Regel 2-3 Tage nach Zustimmung des Ausländeramtes die Filipina. Einfach hingehen und sagen man solle das Visa abholen, einen Termin gibt es dafür nicht mehr.

• Der ganze Prozess kann in sechs Wochen abgeschlossen sein. Im Mittel dauert es aber etwa 6-10 Wochen, nach max. 3 Monaten sollte ein jeder ein Visum haben, es sei denn, dass er/sie die Anweisungen nicht genau befolgt hat.

Für ein Studentenvisum wird keine Beglaubigung der Papiere durch das DFA (Department of Foreign Affairs) und durch den Malacanang Palast benötigt, (dies benötigt die Filipina nur wenn sie heiraten will) ebensowenig ist eine zeit- und kostenintensive Überprüfung der Papiere durch einen Vertrauensanwalt notwendig.


Und nun viel Erfolg!
Oliver


PS. Bei Anfragen zum Thema bitte per eMail an mich!

 

Zurück zur Homepage