Cebuano/Tagalog-Sprachkurs - Teil 2 - Vokabeln

Pfeil nach untern Einführung in die Grammatik • Vorwort
Pfeil nach untern Grammatik • Alphabet & Aussprache
Pfeil nach untern Grammatik • Besonderheiten
Pfeil nach untern Grammatik • Das Substantiv - (Hauptwort)
Pfeil nach untern Grammatik • Verben & Tempora - (Zeitwörter & Zeiten)
Pfeil nach untern Vokabeln • Alltägliches
Pfeil nach untern Vokabeln • Persönliche Fürwörter, Personen & Frageworte
Pfeil nach untern Vokabeln • Monate, Wochentage und Zahlen
Pfeil nach untern Vokabeln • Jahreszeiten, Wetter & Natur
Pfeil nach untern Vokabeln • Kleines Wörterbuch, Vokabeln von A - C
Pfeil nach untern Vokabeln • Kleines Wörterbuch, Vokabeln von D - F
Pfeil nach untern Vokabeln • Kleines Wörterbuch, Vokabeln von G - K
Pfeil nach untern Vokabeln • Kleines Wörterbuch, Vokabeln von L - N
Pfeil nach untern Vokabeln • Kleines Wörterbuch, Vokabeln von O - R
Pfeil nach untern Vokabeln • Kleines Wörterbuch, Vokabeln von S - U
Pfeil nach untern Vokabeln • Kleines Wörterbuch, Vokabeln von V - Z

 

Alltägliches

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Deutsch

Cebuano Tagalog
Guten Morgen Maayong buntag Magandang umaga
  (ma-ajong buntág) (magandang umaga)
Guten Tag [Nachmittag] Maayong hapon Magandang hapon
  ma-ajong hapón magandang hapón
Guten Abend Maayong gabii Magandang gabi
  ma-ajong gabi-i magandang gabí
Wie geht es Dir [Ihnen]? Kumusta ka? / Unsa may ato? Kumusta ka?
  kumusta ka / unßa mai ato? kumusta ka?
Wie geht es Ihnen? (förmlich) Kumusta ka? Kumusta po kayo?
  kumusta ka? kumusta po ka-jo?
Wie läuft’s? Kumusta na man ka karon? Kumusta na po sila?
  kumusta na ma ka karon kumusta na po sila?
Gut, danke. Und dir [Ihnen] Maayo man, salamat; ug ikaw? Mabuti, salamat; at ikaw?
  ma-ajo man, salamat; ug ikau mabut, salamat; at ikau
Auf Wiedersehen Adto na ko Paalam
  ad-to na ko pa-alam
Danke Salamat Salamat
  salamat salamat
Vielen Dank Daghang salamat. Maraming salamat po.
  dag-hang salamat maraming salamat po
Es hat mich sehr gefreut Dich [Sie] zu treffen (kennen zu lernen). Gikalipay kong maila-ila ka. Ginagalak ko pong makilala kayo.
  gikalipai kong ma-ila-ila ka ginagalak ko pong makilala kajo
Willkommen! Maayong pag-abot! Mabuhay!
  ma-ajong pag-abot mabuhai
Entschuldigung, dürfte ich bitte vorbei? Tabi usa. Makikiraan lang po.
  tabi ußa makikira-an lang po.
Ja Oo Oo
  o-o o-o
Ja (höflich) Opo Opo
  opo opo
Nein Dili Hindi
  dili hindi
Nein (höflich) Dilagi Hindi po
  dilagi hindi po
Bitte Palihug Paki
  palihug paki
Ja, bitte Oo, palihug lang Opo
  o-o palihug lang opo
Ich habe Durst (bin durstig) Giuhaw ko Nauuhaw ako
  gi-uhau ko na-u-uhau ako
Ich habe Hunger (bin hungrig) Gigutom ko Nagugutom ako
  gigutom ko nagugutom ako
Kannst du (Können Sie) ein gutes Restaurant empfehlen? Aduna ka ba’y marikomendang maayong restawran? Mayroon ka bang ma-irekomendang mabuting restoran?
  aduna ka ba-i marikomendang ma-ajong restauran ma-i-ro-on ka bang ma-i-rekomendang mabuting restoran
Ich möchte ein/eine/einen ... Gusto nako ug ... Gusto ko sana ng ...
  gusto nako ug gusto ko ßana nag
Ich möchte gerne ... Gusto unta nako ... Gusto ko sanang ...
  gusto unta nako gusto ko ßanang
... Kaffee kape kape
  kapee kapee
... Tee tsa chaa
  tscha tscha-a
... Bier serbesa / beer serbesa / beer
  ßerbesa / bier ßerbesa / bier
... Wasser tubig tubig
  tubig tubig
... heißes Wasser ininit tubig mainit na tubig
  ininit tubig ma-init na tubig
... kaltes Wasser (Eiswasser) tubig bugnaw malamig na tubig
  tubig bugnau malamig na tubig
... Eiscreme sorbete sorbetes
  sorbete sorbete
Gern geschehen Wala’y sapayan Walang anuman
  wala-i ßapajan walang anuman
und ug at
  ug at
oder kun at saka
  kun at saka

 

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Persönliche Fürwörter, Personen & Frageworte

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Deutsch Cebuano Tagalog
ich ako ako
  ako ako
du ikaw ikaw (ka)
  ikau ikau
er, sie siya siya
  sija sija
sie (Mehrzahl) sila sila
  sila sila
wir (wir beide; du und ich) kita tayo
  kita tajo
wir (ich und andere) kami kami
  kami kami
ihr kamo kayo
  kamo kajo
Mann lalaki lalaki, lalake
  lalaki lalaki, lalake
Frau babaye babae
  babaje baba-e
Junge bata nga lalaki (bayong-bayong) batang lalaki
  bata nang lalaki (bajong-bajong) batang lalaki
Mädchen balagita batang babae
  balagita batang baba-e
Herr Ginoo Ginoo
  gino-o gino-o
Frau (Anrede) Ginang Ginang
  ginang ginang
Herr Miñoza Ginoong Miñoza Ginoong Miñoza
  gino-ong minjoßa gino-ong minjoßa
Frau Miñoza Ginang Miñoza Ginang Miñoza
  ginang minjoßa ginang minjoßa
Fräulein Dalaga binibini
  dalaga binibini
Fräulein Janina Dalagang Janina Binibining Janina
  dalagang janina binibining janina
Kind (allgemein) bata bata
  bata bata
Eigenes Kind anak anak
  anak anak
Wer? Kinsa? Sino? (Einzahl) Sino-sino? (Mehrzahl)
  kinßa ßino / ßino-ßino
Was? Unsa? Ano?
  unßa ano
Wann? Wenn? Kanus’a? Anus’a? Kailan?
  kanuß-a? anus-a? ka-ilan
Wo? (Wohin, Woher) Asa? Hain? Diin? Saan?
  aßa / ha-in / di-in sa-an
Wie? Unsaon? Paano?
  unßa-on pa-ano
Warum? Ngano? Bakit?
  n-gano bakit

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Monate & Wochentage

Ein wenig Wissenswertes vorab ...

Die heute gebräuchlichen Namen der Monate und Wochentage wurden von den Spaniern auf den Philippinen eingeführt. Die Monate entsprechen den uns bekannten Bezeichnungen. Sie beziehen sich auf Gottheiten, Kulte und Personen (Januar bis August), die selbstredend auf den Philippinen unbekannt waren und sind, oder werden, wie der altrömische Kalender, fortlaufend gezählt (September bis Dezember). Da das römische Kalenderjahr allerdings erst im März begann, sind die Benennungen September (»siebter Monat«), Oktober (»achter Monat«), November (»neunter Monat«) und Dezember (»zehnter Monat«) eigentlich unrichtig. Doch da es seit dem Jahre 153 v. Chr. so praktiziert wird, soll es auch so bleiben. In diesem Jahr nämlich begann man das Jahr mit jenem Monat zu zählen, der heute Januar (lat. Ianuarius) heißt, nach Ianus, dem römischen Gott der Tore. Dem Namen Februar lag die Zeit der Sühne und inneren Reinigung (lat. februum) zugrunde, die dem vormaligen altrömischen Jahreswechsel zum 1. März vorausging. Der Gott Mars stand Pate für den März (lat. Martius), während Herkunft und Bedeutung des Namens April (lat. Aprilis) bis heute ungeklärt sind. Auch Mai und Juni beziehen sich auf eine Gottheit, nämlich auf Maius, den Gott des Wachstums und Juno (lat. Iuno), der Schutzgöttin geschlechtsreifer Frauen. Quintilus, der ursprünglich fünfte Monat des altrömischen Kalenders, mußte seinem Reformator, Julius lat. Iulius) Cäser weichen und wurde zu Juli. Der August schließlich wurde zu Ehren des römischen Kaisers Octavian benannt, der den Beinamen Augustus, der Erhabene, trug.

So benutzen also nicht nur wir Deutschen Kalendernamen, mit denen wir recht wenig zu tun haben, sondern auch die Filipinos.

Spanische Chronisten des 16. Jahrhunderts überliefern den Gebrauch von Kalendern und der Benennung von Monaten und Tagen. Im allgemeinen decken sich diese Angaben und unterscheiden sich lediglich in der Schreibweise, da die Chronisten die philippinischen Sprachen in lateinischer Schrift reproduzierten und keine einheitliche Orthographie benutzten. Miguel de Loarca schrieb 1582 in »Relacion de las Islas Filipinas«: "Sie [die Visayan] unterteilen das Jahr in zwölf Monate, obwohl lediglich sieben (acht) benannt sind; sie sind lunar, da sie nach dem Mond berechnet werden." Loarcas Aufzeichnungen (in unkorrekter Schreibweise) decken sich weitgehend mit der Forschungsarbeit der gegenwärtigen Geschichtswissenschaftlerin Lima Quimats, die den Monatsnamen ihre korrekte, hier benutzte, Rechtschreibung wiedergab, allerdings anhand anderer Quellen vier visayanische Monatsnamen mehr rekonstruierte. Der visayanische Kalender besaß 12 Monate mit 356 Tagen. Jeder Monat wurde mit 30 Tagen gezählt, mit Ausnahme des letzten, der 26 Tage besaß. Das Jahr begann mit ulalong, dem Monat in dem die Plejaden am Himmel sichtbar wurden. Es folgten dagankahoy, dagangbuan, quiling, himbabuyan, gobay, hidapdapon, lubodlubod, kanggurusol, bagyobagyo, panglot nga diutay und panglot nga daku. Die Namen der sieben Tage ergeben den Quellen nach eine Art Feiertage, während deren die Reisfelder bestellt wurden. Während dieses Zeitraumes beteten sie zu ihren Göttern und verboten Fremden ihre Barangays zu betreten. Die Tage hießen: tingbukad, dumasun, dukutdukut, bailobailo, danghus, hingot-hingot und liguidliguid. Anhand des noch heute gebräuchlichen, altüberlieferten lunaren Kalenders der Ifugao läßt sich in etwa die Zählweise des visayanischen Kalenders nachvollziehen. Jeder Stamm hat seinen eigenen tumunoh, einen Kalenderzähler, der dreizehn Schnüre hütet, welche die 13 Monate des Ifugao Kalenders repräsentieren. Die Schnüre werden mit Knoten versehen, die den einzelnen Schnüren bei Sonnenuntergang hinzugefügt werden, bis sie aus 28 Knoten besteht und damit das Monatsende ankündigt. Der Kalender hat 364 Tage und kennt das Schaltjahr, in dem ein Tag angehängt wird. Ebenfalls lunar ist der Moro-Kalender, der um elf Tage kürzer ist, als der in den christlichen Gebieten übliche Gregorianische Kalender. Die Monate heißen, entsprechend der christlichen Reihenfolge von Januar bis Dezember, muharram, safar, rabia usa, rabia duha, jumada usa, jumada duha, rajab, shaban, ramadan, shawwal, zu’lkadah, zu’lhijjan. Die sieben Wochentage der Muslims sind isnin, salasa, albaa, hammis, diumaat, sabtu und ahad.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Deutsch Visayan Tagalog
Januar Enero Enero
Februar Pebrero Pebrero
März Marso Marso
April Abril Abril
Mai Mayo Mayo
Juni Hunyo Hunyo
Juli Hulyo Hulyo
August Agosto Agosto
September Setyembre Setyembre
Oktober Oktubre Oktubre
November Nobyembre Nobyembre
Dezember Disyembre Disyembre

 

Deutsch Visayan Tagalog
Montag Lunes Lunes
Dienstag Martes Martes
Mittwoch Myerkoles Miyerkoles
Donnerstag Hwebes Huwebes
Freitag Byernes Biyernes
Samstag Sabado Sabado
Sonntag Dominggo Linggo

 

Farben

Deutsch Visayan Tagalog Spanisch
blau bughaw; asul bughaw; asul azul
braun dagtum; kapé dagtum; kulay-kapé marrón
gelb dalag dilaw amarillo
grau abuhon, dagtumon abuhon; gris gris
grün lunhaw; berde luntian, berde verde
lila lila lila lila
orange kahilon (’g bulok) dalandan anaranjado
rot pula pula rojo
schwarz itum itum negro
violett (lila) ubihon; biyoleta ubihon; biyoleta violeta
weiß puti puti blanco

 

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Grundzahlen & Ordnungszahlen

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

  Visayan (Sugbuhanon) Tagalog Spanisch
1 usa isa uno
2 duha dalawa dos
3 tulo tatlo tres
4 upat apat cuatro
5 lima lima cinco
6 unom anim seis
7 pito pito siete
8 walo walo ocho
9 Siyam siyam nueve
10 napulo sampu diez
11 napulo’g usa labing-isa once
12 napulo’g duha labin(g) dalawa doce
13 napulo’g tulo labin(g)tatlo trece
14 napulo’g upat labing-apat catorce
15 napulo’g lima labin(g)lima quince
16 napulo’g unom labing-anim dieciséis
17 napulo’g pito labimpito diecisiete
18 napulo’g walo labingwalo dieciocho
19 napulo’g siyam labin(g)siyam diecinueve
20 kawhaan dalawampu veinte
30 katloan tatlumpu treinta
40 kap’atan apatnapu cuarenta
50 kalim’an limampu cincuenta
60 kan’uman animnapu sesenta
70 kapitoan pitompu (pitumpu) setenta
80 kawaloan walampu ochenta
90 kasiyaman siyamnapu noventa
100 usa ka gatus isang daan (sandaan) ciento
500 lima ka gatus limang daan quinientos
1000 usa ka libo isang libo mil

 

1. (erste) una una primero
2. (zweite) ikaduha ikalawa segundo
3. (dritte) ikatulo ikatlo tercero
4. ikaupat ikaapat cuarto
5. ikalima ikalima quinto
6. ikaunom ikaanim sexto
7. ikapito ikapito se(p)timo
8. ikawalo ikawalo octavo
9. ikasiyam ikasiyam noveno
10. ikanapulo ikasampu decimo
11. ikanapulo’g usa ikalabing-isa undecimo
12. ikanapulo’g duha ikalabing-dalawa duodecimo
etc.

 

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Jahreszeiten,Wetter & Natur

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Deutsch Visayan Tagalog
Frühling Tingpamulak Tagsibol
Sommer Ting-init (Tag-init) Tag-araw (Tag-init)
Herbst Tingdagdag Taglagas
Winter Tingtugnaw Taglamig
Regenzeit Tag-ulan Tag-ulan
Trockenzeit Hulaw (Tag-init) Tag-araw (Tag-init)
Monsun-Regen Ulan sa tinghabagat Pag-ulan na siyam-siyaman
Ebbe Hunas Pag-urong ng dagat
Flut Taub Baha
Wetter Panahon Panahon
Regen Ulan Ulan
Donner Dalogdog Kulog
Blitz Kilat Kidlat (Lintik)
Wind Hangin Hangin
Sturm Bagyo, Unos Bagyo
Sonne Adlaw Araw
Mond Bulan Buwan
Stern Bitoon Tanglaw, Bituin
Morgen Buntag Umaga
Tag Adlaw Araw
Abend Bag’ong gabii Gabi
Nacht Gabii Gabi
Sonnenaufgang Pagsubang Pagsikat
Sonnenuntergang Pagsalup Takipsilim
Dämmerung (Morgen) Kaadlawon Bukang-liwayway
Erde (Planet) Yuta; Kalibutan Lupa; Daigdig
Himmel Langit Langit
Wolke Gabon Alapaap (Ulap)
Regenbogen Balangaw (Bangaw) bahaghari
Erdbeben Linog Lindol

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang

Zurück zur Homepage


Sprachkurs Copyright © 1998-2006 by Peter Miñoza